Toto-Pokal 1.Runde

21. Juli, 2014; 12:12

SC Wörthsee – MTV Dießen 0:4 (0:2)

Die Fußballer vom MTV Dießen stehen nach einem 4:0-Erfolg über den SC Wörthsee in der zweiten Runde des Totopokals. Der Sieg beim A-Klassen-Aufsteiger hätte deutlich höher ausfallen können, allerdings ließ die Schober-Elf reihenweise Chancen liegen. Bereits am Mittwoch komm es in der zweiten Pokalrunde zum Ammerseederby gegen den Kreisligaabsteiger TSV Herrsching (Anpfiff 19:00 Uhr).

Das Pokalspiel in Wörthsee bedeutete für die MTV-Fußballer zugleich den zweiten Vorbereitungstest. Von Beginn an machte Dießen das Spiel. Aus einer kontrollierten Defensive ließ man Ball und Gegner laufen. Hochkarätige Chancen wollten dabei aber nicht herausspringen. Wörthsee ließ den MTV, der mit einer gefühlten Ballbesitzquote von 80 Prozent das Spiel machte, in den ersten 25 gewähren. Danach setzten auch die Hausherren spielerische Akzente. Der SCW gab zwar ein paar Schüsse aufs Dießener Tor ab, gefährlich wurde es aber nicht. Kurz vor der Pause erhöhte der MTV den Druck und wurde belohnt: Nach einem weiten Eckball legte Vincent Vetter auf Philipp Ropers zurück, der den Ball aus zehn Metern unter die Latte hämmerte (40.). Das 2:0 besorgte Vetter selbst, nachdem er ein sehenswertes Solo über den halben Platz gekonnt abschloss (44.).

Nach der Pause dasselbe Bild: Dießen drückte, Wörthsee verteidigte nur und versuchte, über Konter zum Erfolg zu kommen. Der eingewechselte Phillip Plesch sorgte in der 51. Minute für die Vorentscheidung, als er nach einem Steilpass den SCW-Schlussmann mit einem Heber überlistete. Dießen spielte sich nun in der Wörthseer Hälfte fest. Daniel Schmid besorgte mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumkante und dem 4:0 für die Entscheidung (58.). Danach gab es weitere hochkarätige Gelegenheiten für den MTV – vor allem Spielgestalter Tommy Widmann ließ mehrere gute Chancen liegen – am Spielstand änderte sich aber nichts mehr.

Kader: Luister – Seidel (46. Sepperl), Erdle, Ropers, Odinius – Hartmann (46. Plesch), Schmid – M. Bonomo (54. Wimmer), Widmann, Vetter – G. Bonomo;

Text: Dominic Wimmer


Mit einem Dreier in die Pause

25. Mai, 2014; 21:51

TSV Türkenfeld II – MTV Dießen II 2:4 (1:2)

Mit einem unterm Strich verdienten 4:2-Sieg beim TSV Türkenfeld II hat sich die MTV-Reserve aus der Saison verabschiedet.

Erneut musste Spielertrainer Patrik Beausencourt aufgrund einiger Abwesenheiten beim Tabellenvierten eine stark veränderte Mannschaft aufs Feld schicken. Und dem Team war anfangs die Nervosität anzumerken. In der ersten Viertelstunde machten die Hausherren das Spiel und gingen mit der ersten richtigen Chance nach neun Minuten durch Timo Jaros in Führung. Für den MTV war das wie ein Weckruf und nun kombinierte Dießen gefällig nach vorne. Ben Habersetzer hatte einige gute Möglichkeiten, aber leider fehlte die Präzision. Besser machte es Andreas Schranner nach 25 Minuten, als er aus rund zwölf Metern nach Vorarbeit von Philip Goralski zum verdienten Ausgleich per Flachschuss einschob. Und es sollte noch besser für den MTV kommen, der nun mehrfach mit weiten Bällen die dicht gestaffelte TSV-Abwehr knacken konnte. Der gut aufgelegte Spielmacher Philip Goralski schickte Dominic Wimmer, dieser ließ einen Verteidiger stehen und bediente Habersetzer, der den Türkenfelder Schlussmann mit einem sehenswerten Heber von der Strafraumkante überwinden konnte (35.). Goralski und Philipp Zirbes hatten danach weitere Gelegenheiten, aber der MTV ging mit der 2:1-Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang sorgte Andreas Schranner mit seinem zweiten Treffer früh für die Vorentscheidung, als er nach klasse Zuspiel von Martin Kunschak frei vorm Türkenfelder Schlussmann auftauchte und diesen tunneln konnte (48.). Und Dießen baute die Führung weiter aus. Einen Eckball des eingewechselten Michael “Mike” Hartmann donnerte der spielstarke Martin Kunschak aus etwa 13 Metern flach ins Eck (59.). Doch Türkenfeld, das beim Aufeinandertreffen in der Vorsaison gegen den MTV an selber Stelle mit 2:7 untergegangen war, ergab sich auch diesmal nicht in sein Schicksal. Michael Wölfle verkürzte in der 64. Minute auf 2:4. Dießen verlegte sich nun aufs Kontern, allerdings ließ man mehrfach gute Gelegenheiten liegen. Türkenfeld kombinierte sich zwar immer wieder gut vor das Tor von MTV-Schlussmann Christian Werkmeister, aber dieser war stets auf dem Posten. Und so konnte die MTV-Reserve den zehnten Saisonsieg verbuchen.

Nach dem langen Zittern in der Vorsaison, als man erst in einem Entscheidungsspiel gegen den FC Thaining den Klassenerhalt feiern konnte, überzeugte die Beausencourt-Elf vor allem in der Hinrunde und konnte so gelassen in den zweiten Saisonteil gehen. Als Sechster in der Anschlussstelle kann man auf eine positive Spielzeit zurückblicken, in der viele Juniorenspieler und reaktivierte Spieler ins Team integriert werden konnten.

Kader:
1 Christian Werkmeister
2 Sandro Motschmann
3 Stephan Hinterbichler
4 Niclas Ortner
5 Martin Kunschak
6 Philipp Zirbes
7 Philipp Brauner
8 Dominik Wimmer
9 Andreas Schranner
10 Philip Goralski
11 Ben Habersetzer
12 Fabian Hoeckenreiner
13 Markus Ehbauer
14 Michael Hartmann
15 Patrik Beausencourt

Trainer: Patrik Beausencourt

Text: Dominic Wimmer


Torfestival zum Abschluss

25. Mai, 2014; 19:42

TSV Ingenried – MTV Dießen 4:4 (2:2)

Im letzten Punktspiel der Saison ließen die beiden Teams ihre Offensivreihen nochmal richtig Freiraum, sodass die Zuschauer insgesamt 8 Tore bewundern konnten.

Die Gastgeber gingen in der 20. Min. nach einer Ecke in Führung, Dießen konnte in der 35. Minute auf Zuspiel von Philipp Ropers durch Vincent Vetter ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit Schloss Daniel Seidel einen Doppelpass mit Daniel Schmid zum 1:2 ab. Mit dem Halbzeitpfiff glichen die Hausherren aus, nachdem die MTV’ler den Ball nicht aus dem Strafraum klären konnten.

Ingenried kam besser aus der Kabine und ging in der 58. per Kopfball im Anschluss an einen Freistoss aus dem Halbfeld in Führung. Nach 70 Minuten schien durch das 4:2 eine Vorentscheidung gefallen zu sein, aber Daniel Schmid hämmerte den Ball nur zwei Minuten später mit brachialer Urgewalt in den Winkel des TSV-Tores. In der Nachspielzeit führte Philipp Ropers einen Freistoss schnell aus und Thomas Widmann konnte zum letztendlich auch verdienten 4:4 Endstand ausgleichen.

Kader:
1 Reinhold Luister
2 Vincent Vetter
4 Florian Odinius
5 Thomas Widmann
6 Giuseppe Bonomo
7 Daniel Seidel
8 Tobias Hartmann
9 Phillip Plesch
10 Philipp Ropers
11 Daniel Schmid
14 Philipp Burka
3 Maximilian Erdle

Trainer: Florian Schober


Saisonausklang

21. Mai, 2014; 22:09

TSV Ingenried – MTV Dießen

Am kommenden Sonntag machen sich die MTV´ler um Trainer Florian Schober auf ins ferne Ingenried, um dort das letzte Spiel der laufenden Saison zu spielen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am Sportplatz

TSV Türkenfeld II – MTV Dießen II

Auch für die Zweite und deren Übungsleiter Patrik Beausencourt steht das letzte Saisonspiel an. In Türkenfeld soll noch der ein oder andere Punkt auf die Habenseite gebucht werden. Spielbeginn ist um 13:15 Uhr, Treffpunkt in Dießen ist um 11:30 Uhr.


Heimsieg!

18. Mai, 2014; 17:21

MTV Dießen – SV Kinsau 4:0 (1:0)

Im letzten Heimspiel zeigten die MTV´ler noch einmal eine engagierte Leistung und siegten gegen den SV Kinsau verdient mit 4:0.

Die erste Möglichkeit im Spiel hatten die Gäste in der 3. Minute, doch Torwart Reinhold Luister konnte zur Ecke klären. Danach wurde der MTV spielbestimmender und hatte mehr vom Spiel ohne sich jedoch große Chancen zu erspielen. In der 27. Minute dann die verdiente Führung für Dießen durch Philipp Plesch. Dießen hätte mit einer noch höheren Führung in die Pause gehen können, aber ein Freistoß von Philipp Ropers knallte nur an die Latte.

Topstart für Dießen in die zweite Hälfte, mit dem ersten Angriff erzielte MTV-Kapitän Giuseppe Bonomo die 2:0 Führung (46.). Im Anschluss plätscherte das Spiel vor sich hin, Dießen stand tief und hinten kompakt, Kinsau versuchte es meist mit langen Bällen über die Außen, ohne das MTV-Tor in Gefahr zu bringen. In der 82. Minute dann die endgültige Entscheidung, nach einem Freistoss von Daniel Seidel scheiterte Philipp Zirbes am Pfosten den geklärten Ball hämmerte Philipp Burka aus 20 Metern zum 3:0 in die Maschen. Philipp Burka scheint dadurch Gefallen am Toreschießen gefunden zu haben, denn in der 89. Minute zog er abermals ab und wieder schlug der Ball zum 4:0 Endstand ein.

Kader:
Luister, Erdle, Ropers, Hartmann T., Steffens, Lukas, Burka, Bonomo G., Seidel, Plesch, Wimmer, Zirbes P.;


Die Zweite gibt nie auf

18. Mai, 2014; 16:01

MTV Dießen II – TSV Geltendorf II 3:3 (1:3)

Im letzten Heimspiel gegen den TSV Geltendorf II sahen die Zuschauer zwei Gesichter der Dießener Zweiten. Die Truppe von Spielertrainer Patrik Beausencourt erwischte den deutlich besseren Start und dominierte die Anfangsphase. Völlig verdient ging der MTV in der 10. Minute durch Alexander Steffens in Führung. Die Vorlage hierzu lieferte Philipp Zirbes. Die frühe Führung tat dem Spiel der Ammerseer aber nicht gut. Die Laufbereitschaft wurde weniger und es häuften sich leichte Fehler im Spielaufbau. Die Gäste profitierten das erste mal in der 20. Minute als Dießen einen Ball vor die Füsse eines Geltendorfers klärte und der sich aus 7 Metern mit dem 1:1 bedankte. Auch dem 1:2 Führungstreffer ging eine freundliche Einladung der MTV-Defensive voraus (29.). Dießen nun völlig von der Rolle, es gelangen nicht mal mehr die einfachsten Bälle. Das Resultat daraus war das dritte Geschenk für die Gäste und der 1:3 Pausenrückstand in der 37. Minute.

Trainer Beausencourt machte in der Kabine aus seiner Enttäuschung keinen Hehl, appellierte aber gleichzeitig an den Spirit der Zweiten Mannschaft. Die Spieler nahmen sich vor in den letzten 45 Heimspielminuten der Saison noch einmal rauszuhauen und das Spiel noch zu drehen. Die Körpersprache war mit dem Anpfiff eine andere und die Gäste waren dadurch doch etwas überrascht. In der 48. Minute brachte Philipp Zirbes den MTV auch resultatsmäßig wieder ins Spiel zurück. Mit dem Rücken zum Tor stehend legte er den Ball gefühlvoll aus 18 Metern über den Gästekeeper zum 2:3 ins Netz. Dießen nun am Drücker und mit dem Willen das Spiel noch zu drehen, aber auch hinten viel konsequenter und zweikampfstärker. Keeper Fabian Höckenreiner konnte zweimal seine Klasse zeigen und hielt sein Team weiter im Spiel. Der eingewechselte Philipp Ropers belebte das Offensivspiel und bereitete in der 80. Minute den 3:3 Ausgleichsteffer von Matteo Bonomo mit einem sehenswerten Solo vor. Da beiden Teams kein weiterer Treffer gelang, verabschiedet sich die Zweite des MTV mit einer engagierten zweiten Hälfte von ihrem Heimpublikum.

Kader:
Höckenreiner, Fastl, Odinus, Hinterbichler, Wimmer (bis 77.), Steffens (bis 45.), Kunschak M. (bis 45.), Zirbes P., Schranner A., Schwaiger, Brauner (ab 46.), Beausencourt (ab 46., bis 51., ab 77.), Röpers (ab 51.);


SZ vom 18.05.2014

14. Mai, 2014; 22:06

Aufstellungen und Co

Ergebnisse und Übersicht

Mittelseite

Spielberichte und Co

Statistikseite

ohne Deckblatt und Werbungen

Die SZ “Heute im Stadion” erscheint zu jedem Heimspiel der Herrenmannschaften des MTV Dießen!


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.